sonnenblumen.jpgsonnenblumenradelzelt.jpgsonnenblumen

Gemeinsam erfahren

Eine Gruppe von 26 Jugendlichen und acht betreuenden Personen gestalten eine siebentägige Radtour durch Brandenburg. Am Vormittag gilt es eine Radetappe zu meistern, am Nachmittag werden vielseitige Workshops angeboten. Die Themen werden im Vorhinein mit den Kindern entwickelt, möglich wären zum Beispiel: Schwimmen, Breakdance oder Zeichnen mit Aquarellfarben. Im Anschluss an die Tour gibt es einen Abschlussabend mit Eltern und Freunden, an dem die Jugendlichen Bilder von der Tour zeigen und eine kleine Aufführung machen!

gemeinsam erfahren.jpg

Kurz und Knackig

Was?

Eine Jugendreise auf Rädern, wir werden gemeinsam Radfahren, zelten, Workshops machen, kochen, schwimmen, singen, spielen, lachen

Wer kommt mit?

Bis zu 26 Kinder zwischen 10 und 14 Jahren, die in Berlin leben. Es ist egal, ob du schon immer hier lebst oder zum Beispiel geflüchtet bist und Berlin noch neu für dich ist. Außerdem kommen noch 8 Erwachsenen mit.

Wann?

23. bis 29. Juli 2017

Wo?

Wir starten am Ostbahnhof und fahren mit dem Zug nach Potsdam HBH, von dort aus erkunden wir Brandenburg und fahren am 29.07. vom Bahnhof BRandenburg wieder zurück zum Ostbahnhof.

Leistungen?

Abwechslungsreiches Programm, gute Betreuung, 6 Übernachtungen, gemeinsam zubereitete, leckere Verpflegung, Übernachtung in Zelten, Versicherung, Begleitfahrzeug für Gepäck und Zelte, Spaß

Kosten?

2017 wird das Angebot  durch Spenden und Stiftungsgelder von "Aktion Menschen"und der "Kreuzberger Kinderstiftung" finanziert. Ihr Kind kann teilnehmen ohne einen Teilnahmebeitrag zu zahlen. Wenn sie unser Anbot unterstützen möchten, sind sie herzlich eingelanden uns dafür eine Spende zukommen zu lassen und so die Frtführung des Angebots zu ermöglichen. Die Teilnahme ihres Kindes an der Tour ist allerdings völlig unabhängig davon, ob sie uns eine Spende zukommen lassen oder nicht.

Kennenlern-Treffen?

Ein Kennenlern-treffen findet im Juni statt. Hier können Kinder und Eltern das Team kennen lernen.

Kontakt?

Wendet euch gerne an isabel.hausmann(at)ideenhochdrei.org oder 0176 56957192 Wir beantworten Ihre Fragen gerne, zögern Sie nicht sich zu melden!

Anmeldung?

gerne per Scan oder Post an: Isabel Hausmann co Weinhausen, Wühlischstrasse 58, 10245 Berlin / isabel.hausmann(at)ideenhochdrei.org

Anmeldung (hier klicken)

Team

Isabel Hausmann, 28, ist Psychologin und hat lange als Erlebnispädagogin Klassenfahrten organisiert und begleitet, außerdem ist sie in der Schulsozialarbiet tätig. Sie freut sich den Sommer auf dem Rad zu verbringen!

Andreas Ockert, 31, lebt mit seiner Freundin und seinem Sohn in Berlin. Er arbeitet als Sozialarbeiter bei "Einhorn gGmbH" mit dem Schwerpunkt Schulsozialarbeit. Er ist gern draußen, singt und lacht!

Julia Lösing, 29, ist Studentin der Landschaftsarchitektur. In ihrer Masterarbeit beschäftigt sie sich mit dem Thema Spielen im Freien und betreut verschiedene Kindergruppen.

Konni Schmidt, 72, ist pensionierter Lehrer und begleitet seit Jahren professionell Rad-Freizeiten mit seinem Wohnmobil voller nützlicher Utensilien von Teleskop bis Notfallschokolade.

Antisar Khenefis, 42, ist Modedesignerin. Sie wurde in Syrien geboren und hat 3 Kinder. Sie freut sich im Sommer mit euch zu kochen und die Sonne zu genießen!

Magamme Bojerami, 21, wurde in Syrien geboren. Er kam letzten November nach Berlin. Bereits mit 6 Jahren hat er angefangen zu Breake-Dancen und freut sich das auch im Sommer zu tun!

Kirsten Stark, 22, studiert Psychologie und hat großen Spaß an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Sie freut sich im Sommer übers Land zu radeln!

Fragen

Wie gut muss mein Kind Fahrradfahren können?

Ihr Kind sollte bereits sicher Fahrradfahren können. Es ist allerdings nicht notwendig, dass es bereits weite Strecken auf dem Rad zurückgelegt hat. Wir werden vor der Tour drei Termine anbieten, an denen wir mit den Kindern Fahrradfahren üben. Je nachdem wie gut die Kinder Fahrradfahren können, werden wir die Streckenabschnitte auf der Tour auswählen. Wir werden die Anforderungen langsam steigern und mit kürzeren Strecken beginnen und erst gegen Ende der Tour längere Strecken fahren.

Was brauchen die Kinder?

Am wichtigsten sind Fahrradhelm, Fahrrad, Schlafsack und wetterfeste, warme Kleidung (wasserfeste Schuhe und Regenjacke). Wir haben diese Dinge auch in begrenzter Anzahl zum Verleih zur Verfügung.

Was, wenn mein Kind nicht mehr fahren kann?

Die Tour wird von einem Fahrzeug mit Anhänger begleitet. Dieses kann bis zu vier Kinder und Räder transportieren. Wenn ein Kind also nicht mehr kann oder eine Panne hatte, kann es bei Bedarf auch mal einen Tag im Auto mitgenommen werden.

Wie wird das Gepäck transportiert?

Das Gepäck und die Zelte werden von unserem Begleitfahrzeug transportiert.

Was geschieht bei Unfällen?

Wir leisten 1. Hilfe. Bei schwereren Unfällen rufen wir sofort einen Arzt.

Welche Sprachen sprechen die Betreuer?

Es ist uns wichtig, dass jedes Kind sich auch in seiner Muttersprache an uns wenden kann. Wir sprechen: Deutsch, Englisch, Arabisch, Französisch.

Wie sind die hygienischen Bedingungen?

Wir werden in Zelten schlafen mit maximal 10 Kindern pro Zelt. Unsere Zelte werden wir auf Bauerhöfen oder Campingplätzen aufstellen. Es wird jeden Tag die Möglichkeit geben zu duschen. Es werden an allen Übernachtungsorten Toiletten zur Verfügung stehen.

 Bei allen weiteren Fragen zögern Sie nicht mit uns in Kontakt zu treten, rufen Sie gerne an oder schreiben Sie eine E-Mail an isabel.hausmann(at)ideenhohcdrei.org! Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

Ermöglicht durch:

kks_logo.jpgLogo_Aktion-Mensch-quadrat-300x300.pngDKHW-Logo_gefi?rdert durch_rgb.jpgLogo_Haleakala_klein_4cnetz.jpg