Geschichten Erfahren

IMG_0100.JPG

Wann hat dich zuletzt eine Geschichte im Herzen berührt?

Kennst du das Gefühl, wenn Du nach einer herausfordernden Zeit mit Freunden zusammensitzt und ihnen von Deinen Strapazen erzählst - und Du beim Erzählen mit einem Mal über Dich selbst lachen musst? Kennst du diesen Moment, in dem es Klick macht, und alles Erlebte sich beim Erzählen plötzlich zu einem neuen Ganzen zusammenfügt?

Wüsstest Du gern, wie Du mehr solcher Momente schaffst? Hast Du Lust zu lernen, wie sich richtig packende Geschichten erzählen lassen - die inspirieren und Mut machen für Veränderung?

Komm mit uns auf eine Reise...

Entlang der Deutschen Märchenstraße begeben wir uns mit dem Fahrrad auf die Suche nach modernen Märchen und Geschichten, nach Orten, an denen Visionen einer verheißungsvollen Zukunft entstehen, und nach Menschen, die uns lehren, unsere eigene Geschichte in die Hand zu nehmen. Gleichzeitig wollen wir die Grundlagen des Storytelling von denjenigen lernen, die sich schon lange mit Geschichten auseinandersetzen - Erzähler*innen, Autor*innen und Journalist*innen.

Gemeinsam wollen wir erkunden, wie uns ein bewusster Umgang mit Geschichten dabei helfen kann, nach innen zu schauen und eine neue Bewusstseinskultur zu leben und zu verbreiten. Wir wollen lernen, Geschichten zu erzählen, die wegweisend sein können für eine neue, nachhaltige Welt.

Wie sieht die Tour konkret aus?

Mit dem Fahrrad fahren wir von Ort zu Ort und übernachten bei Gemeinschaften, Höfen und Campingplätzen. Als Radelgemeinschaft wollen wir uns demokratisch und solidarisch organisieren, gemeinsam kochen, wirken und nicht-wirken. Begleitet wird die Tour mit Methoden aus dem Art of Hosting, Soziokratie, Wildnispädagogik und anderen Ansätzen, die uns einen lebendigen Gruppenprozess ermöglichen.

Welche Geschichten bringst du mit?

Wir wollen es nicht beim Zuhören belassen, sondern uns auch selbst im Geschichtenerzählen erproben. Wir laden Dich also ein, Deine ganz persönlichen Geschichten mitzubringen, denn hier wirst du - soweit Du möchtest - Raum finden, davon zu erzählen und Dich dadurch vielleicht etwas besser verstehen. Auch darüber hinaus bist Du dazu eingeladen, Deine Themen und Ideen, Dein Wissen und Deine Fähigkeiten im Verlauf der Tour mit einzubringen.

Unser Ansatz

Wir wollen gemeinsam die Kunst des Geschichtenerzählens erkunden! “Geschichten” haben dabei für uns ganz verschiedene Dimensionen:

Persönliche Geschichten: Wir wollen uns damit auseinandersetzen, wie Geschichten auf ganz persönlicher Ebene wirken. Hierzu setzen wir uns mit unseren eigenen Biographien auseinander und fragen uns: Was ist meine Rolle in der "Großen Transformation"?

Geschichten der Zukunft: Wir wollen an Orten sein, die uns dazu anregen, Verantwortung für die eigenen Geschichten zu übernehmen. Wir wollen Menschen treffen, die ihre persönlichen Geschichten teilen, die Herausforderungen und Zweifel, die ihnen begegnen, wenn sie für Neues einstehen. Hierbei wollen wir uns vom Webstoff der Zukunft inspirieren lassen: Was sind Geschichten für eine enkeltaugliche Welt?

Märchen und Mythen: Wir wollen die Grundstruktur von klassischen Geschichten erlernen und zwar von denjenigen, die sich schon lange mit der Kunst des Geschichtenerzählens auseinandersetzen: Erzähler*innen, Journalist*innen und Autor*innen. Was können wir von Märchen und Mythen für unsere Orientierung heute lernen? Wie erzähle ich eine richtig packende Geschichte? 


Ma?rchenland01.jpg

Hard Facts

Wann? 24. Juni - 4. Juli 2020 (Datum unter Vorbehalt!**)

Was? 10 Tage “Seminar auf Rädern” mit 15-20 Menschen - gemeinsames Kochen, Lagerfeuer, Schwimmen, Singen, Tanzen, Langsamkeit

Wie? Methodengestützter Forschungsraum für individuelle und  Gruppenreflexionsprozesse

Wo? Region: Nordhessen, entlang der Deutschen Märchenstraße von Zierenberg bei Kassel bis Marburg

Wie viel? 350 bis 550€ Teilnahmebeitrag (je nach Deinem eigenem Ermessen und Deiner finanziellen Situation). Darin enthalten sind Inputs und Workshops sowie die komplette Verpflegung und Übernachtung.

Wo schlafen wir? Vorwiegend in Gemeinschaften und auf Höfen, teils in eigenen Zelten, teils in Gruppenräumen


Auswahl geplanter Stationen & Referent*innen

Station oder Referent*in

Thema

Helfensteine, Kassel

Auf der Suche nach keltischen Sagen und Mythen, die den “Hohen Dörnberg” umgeben

Kirsten Stein, Erzählerin

Workshop zur Kunst des Geschichtenerzählens 

Eschwege Institut

Workshop zur psychologischen Wirkung von Geschichten, auf Basis schamanischer Initiationsarbeit

Real-Utopia, Stadtallendorf

Besuch beim Aussteiger Jürgen Wagner, bekannt als “Öff Öff”

Klimakollektiv

Workshop zu Storytelling und Aktivismus anhand der Banner des Beehive Design Collective

Evolve Magazin

Journalismus für sozial-ökologischen Wandel

Velia Hahnemann, Kassel

Workshop zum tänzerisch-performativen Geschichtenerzählen


Anmeldung

Die Teilnehmer*innenzahl ist sehr begrenzt, deshalb melde dich am besten sofort an. Zum Anmeldeformular geht es hier.

Für detaillierte Infos schau gerne auch schon vorab in unsere AVBs.

Wenn Du noch Fragen oder Ideen für Stationen hast, sende uns einfach eine Mail an imke(ät)ideenhochdrei.org. Wir melden uns so schnell wie möglich bei Dir zurück.

Wir freuen uns auf Dich und Deine Geschichten!

Imke und Robin´


**Und was ist mit Corona?

Aus gegebenem Anlass (CoVid-19-/Corona-Pandemie in Deutschland) möchten wir uns vorbehalten, die Radtour unter Umständen auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben. Dies wird voraussichtlich bis Ende April und in Abstimmung mit den bisher angemeldeten Teilnehmer*innen entschieden. Wenn Du mitfahren möchtest, sollte Dich die aktuell unsichere Lage also nicht von einer Anmeldung abhalten. Ein alternativer Zeitpunkt läge für uns voraussichtlich im September 2020.